Location: Potsdam, Holländisches Viertel
Datum: Juni 2002
Besucherzahlen: 20.000-25.000
Kunde: Werbegemeinschaft Potsdam Innenstadt e.V.,
Bahnhofspassagen und Stadt Potsdam
Zielgruppe: Familien aus dem regionalen und
überregionalen Umfeld von Potsdam
Charakter: familienfreundliches Stadtfest mit hochwertigem Unterhaltungsprogramm

Der Internationale Kindertag wurde als Anlass genommen, ein Strassenfest im Holländischen Viertel für Kinder und ihre Familien auszurichten. Intendiert war der Imagewechsel von einer Garnisons- und Schlossparkstadt zu einer jungen Hauptstadt ganz nah an der europäischen Metropole Berlin.

Neben einem qualitativ hochwertigen Unterhaltungsprogramm für jeden Bürger boten die Aktionsstände speziell Kindern die Möglichkeit, gemeinsam ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Anleitung von Aktionskünstlern zu entdecken. Spass und Spielerisches Lernen standen dabei im Vordergrund. Kindertanzgruppen, Jonglieren, Rollerrennen und Kasperltheater, eine Riesen-Eisenbahn zum Spielen, ein Riesen-Bild, das gemeinsam gestaltet wurde und ein Verkehrsparcour vom Hauptsponsor FORD schufen eine Atmosphäre von Abenteuer und Aktivität. Die Einbindung der anliegenden Händler des Holländischen Viertels auch nicht nur mit Konsumangeboten gelang hundertprozentig.

Eine originelle Wissensstrasse mit einem Quiz zu Themen wie Brandschutz/Feuerwehr und Naturschutz, eine Materialfühlstrasse und die Riechmeile begeisterten die jungen Eltern ebenso wie ihre Kinder.

Das Ergebnis: Der erste Meilenstein für die im Stadtmarketing gewünschte Imageprofilierung Potsdams als einer lebendigen, jungen Stadt wurde durch aussergewöhnliche Ideen, lokale Vernetzung und ein perfekt umgesetztes Veranstaltungs-Konzept erreicht.